purux Pool-Methode


Was ist das Besondere an der purux Pool Methode?

Der gesunde Pool

Wir beschäftigen uns seit einigen Jahren mit dem Thema „Der gesunde Pool“ . Bereits vor 4 Jahren haben wir deshalb purux oxy-3 auf den Markt gebracht, mit grossem Erfolg.
Doch das reicht uns nicht. Wir möchten problematische chemische Verbindungen so weit als möglich aus dem Pool verbannen.

Deshalb verkaufen wir ab sofort NUR noch pH Senker in Lebensmittelqualität. Durch ein entsprechenden Vertrag mit einem deutschen Hersteller sind wir in der Lage dies erstmals auf dem Markt günstig anzubieten. Damit reduzieren wir „Schadstoffe“ (Aluminium, Blei, Quecksilber, etc.) gegenüber bisher und von anderen Herstellern geliefterte Ware um ein Vielfaches. Meist sogar noch zu einem günstigeren Preis.

Vorraussetzung für den gesunden Pool ist immer eine gute und leistungsfähige (Sand-) Filteranlage und regelmässige manuelle Pflege wie das Entfernen von Blätten.

Flockungsmittel

Flockungsmittel binden auch feinste Schwebeteile im Pool, die eine Sandfilteranlage nicht so einfach ausfiltern kann. Normalerweise ist der Pool aber ausreichend klar. Der Wirkstoff von Flockungsmittel ist eigentlich immer eine Aluminiumverbindung. Da Aluminium in Verbindung mit Kosmetik gerade sehr kritisch diskutiert wird, sind wir der Meinung das es auch im Pool soweit möglich vermieden werden sollte. Wir halten es zudem meist für überflüssig und bieten es deshalb nicht an.

Dihydrogen Monoxid

Bei aller Vorsicht, die „gefährlichste“ chemische Verbindung in Ihrem Pool ist immer noch Dihydrogen Monoxid. Jedes Jahr ist Dihydrogenmonoxid verantwortlich für tausende Todesfällen und ein Hauptmitwirkender bei Schäden an Eigentum und Umwelt in Milliardenhöhe! Weitere Details dazu siehe: http://www.dhmo.de/fakten.html.

Gefahren sollte angstfrei, aber immer mit dem nötigen Respekt begegnet werden. Handschuhe, (Schutz-) Brille sollten bei jeder Poolpflege Methode bereit liegen und die Hinweise zur Handhabung in jedem Fall umgesetzt werden.

Andererseits soll der Spass nicht durch Angst getrübt werden. So ist beispielsweise Meerwasser mit „Reizt die Augen“ zu kennzeichnen und beim abschleifen von Eichen- oder Buchenmöbeln ist der Schleifstaub „krebserregend“. Ein Korb Äpfel enthält eine nicht unerhebliche Menge „natürliches“ Formaldehyd und so weiter. Tagtäglich haben wir Kontakt mit „gefährlichen“ Stoffen.

Dennoch sind wir der Meinung, das vor allem unnötige chemische Belastungen und Gefahren vermieden werden sollten, insbesondere bei Kindern. Deshalb ist der gesunde Pool unser Thema.

Dihydrogen Monoxid (H2O) ist übrigens reines Wasser.