FAQ


  • Uncategorized
Expand All | Collapse All
  • 1. milchig, trübes Wasser
     

    Prinzipiell ist bei Trübung zu wenig Desinfektionsmittel (Oxy-3) im Wasser. Dies kann daran liegen, das der pH Wert nicht stimmt oder das tatsächlich zu wenig Oxy-3 im Wasser ist.

    Zuerst den pH Wert messen, ggf. Messgerät neu kalibrieren. Stimmt der pH Wert sollten sie sollten Sie mit einmaliger "Schockbehandlung" (= 4-fache Dosierung) das Problem lösen können.

    Sollte es wieder zu einer Trübung kommen, müssen Sie die regelmässige Dosis erhöhen. Der Desinfektionsmittelverbrauch ist im Allgemeinen von vielen Faktoren abhängig, wie Nutzungshäufigkeit, Lage des Pool (überdacht, direkt in der Sonne, unter Bäumen, etc.), Wetter. Dosierungsempfehlungen können deshalb immer nur Richtwerte sein.

    More
  • 2. Beckenränder werden glitschig / Wasser wird Grün
     

    Da bei bestimmten Wetterlagen zeitweise ein sehr starkes Algenwachstum einsetzen kann, empfehlen wir zur Sicherheit immer einen Kanister purux Algenmittel parat zu haben.

    Sobald Sie merken, dass die Poolwände glitschig werden, geben Sie sofort die vierfache Menge Algenmittel in das Wasser.

    Ist der Pool bereits sichtbar grün, ist es für Wasserpflege eigenlich schon zu spät. Sie können eine Schockbehandlung mit der 10-fachen Dosis Algizid versuchen. Das Algizid tötet die Algen bei ausreichender Konzentration, denn im Normalfall wird Algizid so dosiert, das "nur" die Vermehrung verhindert wird.

    Kein Algizid kann allerdings die grüne "Biomasse" aus dem Pool entfernen. Dies kann nur mechanisch durch die Sandfilter und regelmässigem rückspülen entfernt werden. Falls möglich, sollten sie die Biomasse vom Boden absaugen. Im Extremfall hilft hier Flockungsmittel um die Algenmasse, die für den Filter zu fein ist, zu grösseren Klumpen zu binden und zu filtern.

    Der Algizidverbrauch ist im Allgemeinen von vielen Faktoren abhängig, wie Nutzungshäufigkeit, Lage des Pool (überdacht, direkt in der Sonne, unter Bäumen, etc.), Wetter. Dosierungsempfehlungen können deshalb immer nur Richtwerte sein.

    More
  • 3. Wasser verfärbt sich gelblich – braun ?
     

    Ursache sind meist hohe Mangan, Eisen oder Kupfer Werte. Diese kommen eigentlich nur bei Befüllung mit Brunnenwasser vor. Wir empfehlen dann eine Befüllung mit lokalem Trinkwasser. Sollten sie dann noch immer das gleiche Problem haben, benötigen Sie ein spezielles Mittel das dies Metalle ausfällt und bindet. Entsprechende Mittel habe wir nicht im Lieferprogram. Hier können wir Mittel der Firma Bayrol GmbH empfehlen.

    More
  • 4. Warum enthält oxy3 Pro nur noch 12% statt 35% H2O2?
     

    Aufgrund der Verkaufsbeschränkungen der EU Richtlinie 98/2013 und der Chemikalienverbotsverordnung ist letztendlich nicht vollständig geklärt ob und unter welchen Registrierungsbedingungen Produkte mit einem Wasserstoffperoxid-Gehalt von über 12% in Deutschland an private Endkunden überhaupt noch verkauft werden können. Dies betrifft auch den Besitz von Wasserstoffperoxid-Gemischen von über 12% für Privatpersonen.

    Um Problemen für Sie und uns von vornherein zu vermeiden haben wir den Wirkstoffgehalt von 34.9 auf 11.9% reduziert und gleichzeitig auch den Verkaufspreis entsprechend nach unten korrigiert. Nach der EU Richtlinie ist auch der Verkauf von ph Minus flüssig in Bezug auf Terrorverdacht überwachungsrelevant.

    More
  • 5. Wie kann ich oxy-3 messen?
     

    Bei "Chlordesinfektion" ist der "gesunde" Dosierbereich ziemlich eng. Grosse Schwimmbäder messen deshalb mehrmals pro Minute an verschiedenen Stellen den Chlorgehalt und regulieren sofort. Bei privaten Pools ist diese aufwendige Messtechnik kaum bezahlbar.

    Anders bei Wasserstoffperoxid basierenden Produkten wie Oxy-3 (pro).

    Oxy-3 (pro) kann praktisch nicht überdosiert werden. Der Grundstoff, Wasserstoffperoxid wurde und wird in einer 2% Lösung zur Hautdesinfektion eingesetzt. Das entspricht 20.000ppm.
    In Ihrem Pool liegt die wirksame Dosierung bei 20ppm. Also einem Tausendstel. Eine versehentliche Überdosierung ist also kaum möglich. Ein Unterdosierung erkennen Sie am eingetrübten Wasser.
    Die Dosierungsangaben sind Mindestangaben. Bei häufiger Nutzung oder Nutzung durch viele Personen oder ungünstiger Lage wie direkter Sonnenbestrahlung etc. erhöht sich der Bedarf bis auf das Doppelte. Ebenso bei Whirlpools wegen der geringen Wassermenge in Bezug auf die Nutzer im Vergleich zu Swimmingpools.

    Eine Messung des Sauerstoffgehalts kann mit Redoxmessung durchgeführt werden. Dies ist aber eher ungewöhnlich und in den wenigsten Fällen notwendig.
    Die uns am Markt bekannten Messstäbchen messen meist den "Aktivsauerstoff" an von Aktivsauerstoffgranulat mit Aktivator. Dies ist ein anderes chemisches Prinzip der Wasserbehandlung und nicht direkt mit unserem Wasserstoffperoxid vergleichbar. Sie sprechen deshab auf Oxy-3 (pro) nicht an.

    More
  • 6. Kann ich die Poolprodukte im Teich anwenden?
     

    Algizid & Oxy3-Pro
    Bei Pflanzen und Menschen gibt es keine Probleme. Sie können das Algizid beruhigt anwenden. Nur bei Fischen ist die wirksame Dosis gegen Algen und die beginnende gefährliche Dosis sehr nahe zusammen. Wir raten deshalb ab.

    ph Senker / ph Plus
    Bei diesen Produkte sollten Sie darauf achten sie vorverdünnt einzubringen. Bei korrekter Anwendung sind sie für Fisch- und Schwimmteiche sehr gut geeignet. In der Zusammensetzung sind Spezial-Teichprodukte und Aquaristikprodukte oft identisch.

    More
  • 7. Brauche ich für meinen Pool ein Wintermittel?
     

    In jedem Fall wird mehr oder weniger Wasser im Pool bleiben das veralgt. Die meisten Wintermittel setzen hier an und verhindern die Veralgung des (Rest-) Wassers. Sie können daher das Wasser, sowie die Wände des Pools mit purux Algizid satt einsprühen und den Rest dem Restwasser zugeben.

    Kalkränder sind mit Purux Swiss Turbo im Frühjahr leicht zu entfernen, meist entstehen Sie ohnehin nicht.

    More
  • 8. Sind Ihre Produkte Natürlich oder chemisch?
     

    Chemisch oder Natürlich? Es ist eine Frage der Definition.
    Chemie sind chemische Reaktionen und chemische Bindungen. Beispielsweise das Zubereiten von Lebensmitttel durch Kochen, Garen, Braten. Ebenso wie das Destillieren von Alkohol oder das Einkochen von Ätznatron und Pflanzenöl zur Herstellung von Kernseife.

    Ein Beispiel: Bei der "Herstellung" von Magnesium wird Wasser in einen Schacht gepumpt, dies löst das in der Tiefe liegende Magnesiumgemisch. Anschliessend wird das Wasser verdampft und das Magnesium bleibt zurück. Dies ist ein chemischer Vorgang, etwas vereinfacht dargestellt.

    Ähnlich ist es mit unserem Toten Meer Salz. Es wird in Naturbecken gepumpt. Durch die Sonneneinstrahlung verdampft das Wasser etwas und die Mineralien legen sich am Boden ab. Das "Konzentrat" wird dann in ein weiteres Becken gepumpt da sich die verschiedenen Mineralien in verschiedener Reihenfolge / Konzentration am Boden ablegen. Dieser Vorgang wird bis zu 13 mal wiederholt.
    Inwieweit Sie Produkte nun als chemisch hergestellt oder natürlich definieren überlasse ich Ihnen.

    More